Veröffentlicht
am

Nachrüstung von Fahrtenschreibern, spätestens am 1. Januar 2025

Der Transportsektor steht vor einer bedeutenden Neuerung mit der Einführung des Smart Tachographen 2. Ab dem 21. August ist dieser neue Tachographentyp für alle neu zugelassenen Fahrzeuge verpflichtend. Anschließend müssen Fahrzeuge, die derzeit noch mit einem älteren Tachographentyp ausgestattet sind, nachgerüstet werden.

Neue Funktionen und Überwachung

Neben der üblichen Überwachung der Fahr- und Ruhezeiten wird der Smart Tacho 2 auch bei der Kontrolle von Kabotage und Entsendung eine Rolle spielen. Dies hat zur Einführung neuer Funktionen in das Gerät geführt. Die Europäische Kommission hat kürzlich eine Durchführungsverordnung angenommen, die die Übergangsmaßnahmen für die Einführung dieses neuen Tachographen beschreibt. Diese Verordnung wurde bereits im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Retrofit: Ein notwendiger Schritt im Jahr 2025

2025 wird ein entscheidendes Jahr für den Transportsektor sein. Bis dahin müssen alle Tachographen in international fahrenden Fahrzeugen ersetzt werden, ein Vorgang, der als “Retrofit” bezeichnet wird. Fahrzeuge mit einem analogen oder digitalen Tachographen müssen ab dem 1. Januar 2025 über einen Smart Tacho 2 verfügen. Für Fahrzeuge mit einem Smart Tacho 1 ist die Frist der 19. August 2025. Darüber hinaus müssen ab dem 1. Juli 2026 alle international fahrenden Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von über 2500 kg mit einem Smart Tacho 2 ausgestattet sein.

Übergangstachograph und zukünftige Aktualisierungen

Interessanterweise wird der Smart Tacho 2 zunächst als “Übergangstachograph” fungieren. Dies liegt daran, dass ein zusätzliches Sicherheitssignal, die OSNMA-Authentifizierung, sich noch in der Testphase befindet. Dieses Signal bietet zusätzlichen Schutz für das Galileo-Satellitensignal, das die Position des Fahrzeugs erfasst. Obwohl derzeit kein Software-Update erforderlich ist, sobald das OSNMA-Signal einsatzbereit ist, hat die Europäische Kommission die Möglichkeit offengelassen, in der Zukunft möglicherweise verpflichtende Updates einzuführen. Dank der Bemühungen aus den Niederlanden wurden zusätzliche Kosten für Unternehmer vermieden, indem dieses Update vorerst nicht verpflichtend gemacht wurde.

Seien Sie gut vorbereitet

Mit der Einführung des Smart Tacho 2 und den damit verbundenen Retrofit-Herausforderungen ist es für Transportunternehmen unerlässlich, auf dem Laufenden zu bleiben. Durch proaktives Handeln und die richtige Vorbereitung können sich Unternehmen an die neuen Vorschriften anpassen und einen reibungslosen Übergang zu den neuen Tachographengenerationen sicherstellen.

Unser Rat an Unternehmer ist, frühzeitig zu beginnen. Ermitteln Sie Ihren Bedarf und fordern Sie rechtzeitig Angebote für das Retrofit oder die Installation des Smart Tacho 2 an. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Fuhrpark bereit ist, wenn der Stichtag näher rückt.

Sind Sie bereit für den Umstieg?

Der umstieg auf das Mobility Package bringt große Veränderungen mit sich. Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig über die Auswirkungen auf Ihr Unternehmen zu informieren. Benötigen Sie Hilfe oder möchten Sie ein Angebot erhalten? Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter!